Spielregeln 6 Nimmt


Reviewed by:
Rating:
5
On 05.05.2020
Last modified:05.05.2020

Summary:

Umsatzbedingungen. 00 umgesetzt werden.

Spielregeln 6 Nimmt

Spielregeln 6 nimmt! ()a. Ziel: Spielziel ist es, keine Karten zu kassieren, denn auf den Karten sind unterschiedlich viele. Hornochsen abgebildet und diese. Zu Beginn des Spiels werden aus dem gemischten Kartensatz vier Karten offen in die Mitte gelegt und jeder Spieler erhält zehn Karten auf die Hand. In jeder Runde legen die Spieler gleichzeitig je eine frei ausgesuchte Karte verdeckt auf den Tisch, danach werden die Karten zusammen aufgedeckt. 6 nimmt Junior das Gesellschaftsspiel für Jung und Alt - Hier finden Sie die Spielregeln sowie einen ausführlichen Test inklusive Beschreibung.

6 nimmt Junior

Wie werden die Karten zugeordnet? Jede ausgespielte Karte passt immer nur in eine Reihe. Es gelten folgende Regeln: 1. Regel: „Aufsteigende Zahlenfolge. 6 nimmt Junior das Gesellschaftsspiel für Jung und Alt - Hier finden Sie die Spielregeln sowie einen ausführlichen Test inklusive Beschreibung. Das Ziel des Spieles ist es, möglichst wenige Karten mit möglichst wenigen Minuspunkten zu kassieren. Jede Karte hat einen Zahlenwert von 1 bis Ferner.

Spielregeln 6 Nimmt Spielzubehör zum 6 nimmt! Brettspiel Video

Der perfekte Moment - Brettspiel-Rezension - staygeeky

SeriГse Online Casinos sollten eine groГe Auswahl an Spielen Online Casino Gratis Bonus. - 6 nimmt! – Der Traum für alle Spieleabende

Kein Spiel für Hornochsen!

So simpel das Spielkonzept von 6 nimmt! Un darum geht es bei 6 nimmt! Alle Spieler starten mit zehn Handkarten auf denen Zahlen und Hornochsen abgebildet sind.

In der Tischmitte liegen Startkarten aus, an die nun numerisch aufsteigend Karten aus der Hand angelegt werden müssen. Hier wählen alle Spieler pro Runde zunächst eine Karte aus ihrer Hand aus und legen diese verdeckt vor sich ab.

Sobald der letzte Spieler sich für eine Karte entschieden hat, werden alle Karten gleichzeitig umgedreht. Der Spieler mit der niedrigsten Karte muss diese zuerst an einer Reihe anlegen — und zwar an die ausliegende Karte, die zur eigenen die niedrigste Different aufweist.

Dann folgt der Spieler mit der zweitniedrigsten Karte usw. Aus den aufgenommenen Kartenreihen bildet jeder Spieler einen eigenen Ablagestapel.

So sammeln die Spieler über zehn Runden Karten, bis alle Handkarten ausgespielt wurden. Dann zählt jeder Spieler die Hornochsen auf seinen gesammelten Karten und notiert sich die Summe.

Sammelt ein Spieler so über mehrere Spiele 66 oder mehr Hornochsen, dann endet das Spiel. Gewinner ist dann der Spieler, der insgesamt die wenigsten Hornochsen gesammelt hat.

Der Kartensatz von 6 nimmt! Alle Spielkarten werden gut gemischt. Die Kartenauslage wird aus vier Karten gebildet. Diese werden nebeneinander offen und gut sichtbar für alle Spieler auf den Tisch gelegt.

Jedes Plättchen kann also zu Plus- oder Minuspunkten führen. Auch wenn das Brettspiel 6nimmt! Die Zahlenreihen auf dem Spielbrett verfügen nämlich über unterschiedlich viele Felder.

Die oberste Reihe hat beispielsweise nur 4 Felder zum Anlegen. Ab dem 5. Danach geht es mit aufsteigendem Zahlenwert weiter. Angelegt wird ein neues Plättchen immer von links nach rechts und immer neben das letzte bereits ausliegendes Plättchen der Reihe.

In welche Reihe es gelegt wird, bestimmt erstens der Zahlenwert des dort liegenden Plättchens. Das neue Zahlenplättchen muss immer einen höheren Wert aufweisen.

Und zweitens müssen die Zahlen auf dem neuen und alten Plättchen die niedrigste Differenz aufweisen. Ausnahme: Sollte ein Spieler ein Zahlenplättchen aufgedeckt haben, dessen Wert niedriger als alle ausliegenden Zahlenplättchen am Ende der Reihen ist, dann muss der Spieler dieses Plättchen rechts neben das aktuell höchste ausliegende Zahlplättchen legen.

Immer wenn ein Spieler ein Zahlenplättchen auf eines dieser Felder legen muss, tritt auch dessen Sonderaktion in Kraft.

Grüner Hornochse: Legt der Spieler ein Zahlenplättchen auf dieses Feld, bekommt er so viele Pluspunkte, wie Hornochsen auf dem Plättchen abgebildet sind.

Im Beispiel mit der 85 wären das 2 Pluspunkte, die der Spieler mit seinem Punktemarker auf der Leiste vorziehen kann.

Roter Hornochse: Legt der Spieler ein Zahlenplättchen auf dieses Feld, bekommt er so viele Minuspunkte, wie Hornochsen auf dem Plättchen abgebildet sind.

Im Beispiel mit der 65 wären das 2 Minuspunkte, die der Spieler mit seinem Punktemarker auf der Leiste zurückgehen muss.

Das bedeutet: wer hier ein Zahlenplättchen ablegen muss, der muss auch die gesamte Reihe nehmen. Der Spieler zählt nun alle Hornochsen , die auf den Plättchen links von seinem gerade abgelegten Plättchen abgebildet sind.

Im Beispielbild sind das 7 Hornochsen. Das eigene Plättchen zählt nicht mit. Die Summe entspricht den Minuspunkten, die der Spieler jetzt erhält und um die er seinen Punktemarker auf der Punkteleiste zurückziehen muss.

Reihe aufräumen: Alle als Minuspunkte gewerteten Plättchen kommen aus dem Spiel. Im Beispielbild oben also die Zahlenplättchen 57, 61 und Das Zahlenplättchen, dass die Wertung aufgelöst hatte, wird auf das erste Feld der nächsten freien Reihe gelegt.

Eine Reihe gilt es frei, wenn kein Plättchen darin liegt. Zwei Plättchen ausspielen: Durch das aufräumen der gewerteten Reihen werden schnell weiter unten liegende Reihen aktiviert.

Ab der 6. Reihe befinden sich auch diese Sonderfelder mit den zwei blauen Karte im Spiel. Bedeutet konkret : sobald die Reihe aktiv ist, müssen alle Spieler zu Beginn jeder Runde zwei statt nur ein Zahlenplättchen verdeckt vor sich ablegen, aufdecken und anlegen.

Das gilt zu Beginn jeder Runde so lange, bis alle diese Sonderfelder mit Zahlenplättchen bedeckt worden sind oder aber die Reihe nicht mehr aktiv ist.

Eine Parte endet, sobald alle Spieler ihre Zahlenplättchen auf dem Spielplan abgelegt haben. Der Spieler, der zu diesem Zeitpunkt die meisten Punkte hat, gewinnt auch das Spiel.

Sollte kein Spielstein im Plusbereich stehen, gewinnt der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten. Insgesamt vier Spielvarianten bietet das 6nimmt!

Das bisher beschriebene Grundspiel ist die erste und auch einfachste Spielvariante. Die nächsten 3 Varianten folgen hier. So wird mit den Glückskarten gespielt: Immer wenn ein Spieler Minuspunkte kassiert und seinen Punktemarker dabei über oder direkt auf ein grünes Kleeblatt zurückziehen muss, darf er sich pro Kleeblatt eine beliebige Glückskarte nehmen.

Jede erhaltene Glückskarte kann ein Spieler zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt einmal nutzen. Das bringt ihm 5 Pluspunkte ein. Hier darf die Karte nicht eingesetzt werden.

Mit der 2x Glückskarte kann der Spieler beim Werten einer Reihe zwei beliebige Zahlenplättchen bestimmen.

Wer zuerst 66 Minuspunkte erreicht, hat verloren. Südwest Presse, Bei '6 nimmt! Ä ist der Name Programm. Denn wer die sechste Karte an eine der ausliegenden Kartenreihen auf dem Tisch anlegt, muss die komplette Reihe nehmen und kassiert dafür Minuspunkte.

Wenn alle Spieler die Karten aus ihrer Hand abgelegt haben, gewinnt derjenige mit den wenigsten Minuspunkten. So einfach, so genial — das ist 6 nimmt!

So spielt man '6 nimmt! Jede von ihnen bildet den Anfang einer Reihe. Nun wählt jeder Spieler eine seiner Karten aus und legt sie verdeckt vor sich ab.

Wenn sich alle für eine Karte entschieden haben, werden sie aufgedeckt. Jetzt legen die Spieler ihre Karten an eine der vier Reihen auf dem Tisch: Dabei müssen die Karten in aufsteigender Zahlenfolge und in die Reihe mit der niedrigsten Differenz zur jeweils letzten Karte der Reihe platziert werden.

Wer allerdings die sechste Karte an eine Reihe anlegt, muss die fünf bereits dort liegenden Karten nehmen. Die Jubiläumsvariante umfasst 28 neue Sonderkarten mit sieben abwechslungsreichen Aktionen für 2 bis 8 Spieler.

Mehr ist nicht immer gut, denn in diesem Spiel ist euer Ziel, sich keine Karten einzuhandeln. Karten bringen Minuspunkte und Minuspunkte sind nicht gewollt, wenn ihr gewinnen wollt.

Nehmt sie auf die Hand. Einer von euch hat di Aufgabe, die Punkte zu notieren — wer das ist, könnt ihr nach eigenem Ermessen entscheiden.

Von den übrigen Karten nehmt vier ab und legt sie offen auf den Tisch. Jede von ihnen bildet für sich eine Reihe.

Beim Ausspielen der Karten wählt jeder eine Karte seines Handdecks und legt sie verdeckt vor sich ab.

Sobald der Letzte seine Karte abgelegt hat, decken alle ihre Karten auf. Wer die Niedrigste gelegt hat, beginnt damit, diese an die Reihe anzulegen, dann folgt der Spieler mit der zweitniedrigsten Karte bis der letzte gelegt hat.

At the end of the turn, the players each select a new card to play; this is repeated for 10 turns until all the cards in the hand Merkur Spiele Online played. If a card could be placed both at the start of Casinos South Dakota row or at the end of another row, the closest card in number determines where it will go. Legt ein Spieler das letzte Zahlenplättchen einer Reihe ab, so muss er die Reihe nehmen. Die Karte, die angelegt wird, wird dabei immer an die Reihe mit GlГјcksspirale Von Heute niedrigsten Differenz zur neuen Karte angelegt. Zu Beginn des Spiels werden aus dem gemischten Kartensatz vier Karten offen in die Mitte gelegt und jeder Spieler erhält zehn Karten auf die Hand. In jeder Runde legen die Spieler gleichzeitig je eine frei ausgesuchte Karte verdeckt auf den Tisch, danach werden die Karten zusammen aufgedeckt. Wie werden die Karten zugeordnet? Jede ausgespielte Karte passt immer nur in eine Reihe. Es gelten folgende Regeln: 1. Regel: „Aufsteigende Zahlenfolge. Ausführliche Spielregeln zu 6 nimmt! Überblick und Spielvorbereitungen. Alle Spielkarten werden gut gemischt. Anschließend erhält jeder Spieler zehn Karten auf. Das Ziel des Spieles ist es, möglichst wenige Karten mit möglichst wenigen Minuspunkten zu kassieren. Jede Karte hat einen Zahlenwert von 1 bis Ferner. Spielregeln 6 nimmt! ()a Ziel: Spielziel ist es, keine Karten zu kassieren, denn auf den Karten sind unterschiedlich viele Hornochsen abgebildet und diese geben Minuspunkte. Man braucht zum Spiel noch Papier und einen Stift. Nun werden die Karten alle gemischt und an jeden Spieler 10 Karten. Ausführliche Spielregeln zu 6 nimmt! Überblick und Spielvorbereitungen. Alle Spielkarten werden gut gemischt. Anschließend erhält jeder Spieler zehn Karten auf die Hand. Für eine bessere Übersicht empfiehlt es sich, gleich am Anfang alle Handkarten der Größe nach zu sortieren. Das Spiel mit den Hornochsen! Einfach und schnell gelerntes Kartenspiel. Für 2 Spieler oder in geselliger Runde. Mit einem Wort: genial. Bei 6 nimmt! ist der. Das kompakte Spiel 6 nimmt ist zum Mitnehmen in den Urlaub sehr gut geeignet. Es besteht nur aus Karten und ist somit perfekt für die Reise. Pass aber auf, denn während des Spiels wollen immer mal wieder Ochsen in deinen Stall. Lass sie bloß nicht rein 6 nimmt Regeln & Anleitung. Spielanleitung kostenlos als PDF downloaden. Die Spielanleitung des Kartenspiels "6 nimmt!" ist recht einfach. Es ist ein taktisches Spiel für Spieler ab 10 Jahren, bei dem aber auch viel Glück gefragt ist.
Spielregeln 6 Nimmt
Spielregeln 6 Nimmt Also 6 nimmt! Allerdings kann man das Spiel auch verschärfen und in einer Profivariante spielen. Die Karten auf dem Tisch sehen also wie folgt aus: Frankcasino - 12 - 47, 55 - Spielregeln 6 nimmt! ()a Ziel: Spielziel ist es, keine Karten zu kassieren, denn auf den Karten sind unterschiedlich viele Hornochsen abgebildet und diese geben Minuspunkte. Man braucht zum Spiel noch Papier und einen donkeydigest.com Size: 10KB. Jeder Spieler erhält 10 Karten, die er möglichst geschickt an eine von vier Kartenreihen anlegt. Doch bei 6 nimmt! ist der Name Programm: Wer die sechste Karte legt, muss die ersten fünf Karten nehmen und das bringt Minuspunkte. 6 nimmt! ist ein raffiniertes Kartenspiel, das einen nicht mehr loslässt. Das Spielprinzip „Zahlen an Reihen anlegen, Reihen kassieren“ bleibt dabei nahezu unverändert. Zahlreiche Sonderfelder auf dem Spielplan und auch neue Aktionskarten sorgen aber für die eine oder andere Überraschung. So beinhaltet das 6nimmt!-Brettspiel vier mögliche Spielvarianten mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad%. Dfb Pokal Fernsehen jeden Hornochsen, der auf den kassierten Karten abgebildet ist, gibt es einen Minuspunkt. Jogo Halloween Möglichkeit zum Pluspunkte sammeln ist auf Spiele Codes ersten Blick sehr überschaubar. Wer etwas taktieren möchte, kann es mit den beiden folgenden 6 nimmt! Im Beispiel mit der 85 wären das 2 Pluspunkte, die der Spieler mit seinem Punktemarker auf der Leiste vorziehen kann. Unsere Wertung: 6 nimmt! Das 6 Live Radio 2 Bundesliga Bei Tageslicht stellt das aber kein Problem dar. Spieler 2 — 10 Spieler. Tiptoi Anleitung Inhalt springen. Das bisher beschriebene Grundspiel ist die erste und auch einfachste Spielvariante. Sonderfeld: Roter Hornochse. Wie in Purevpn Login klassischen Variante bildet ihr mit vier Karten eine Ablagereihe. Er gibt die Anzahl der Minuszahlen vor:.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Gedanken zu „Spielregeln 6 Nimmt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.